Exploring Hohenschönhausen

a2

Projektpräsentation „Exploring Hohenschönhausen“
am 29.11.2016 um 19:00
im Studio im Hochhaus
Zingster Str. 25, 13051 Berlin

Exploring Hohenschönhausen

Wir erleben Stadt jeden Tag in unserem Alltag. Wir nutzen bekannte Wege und so bleibt uns Vieles verborgen, weil wir eine vermeintlich bekannte Umgebung immer schneller durchschreiten als eine Unbekannte. In der Stadt als soziokulturell produziertem Raum überlagern sich jedoch viele solcher Alltagsrealitäten miteinander und mit einer Vielzahl an Schichten aus Geschichte, Bedeutungen und räumlichen Realitäten. Wenn wir uns heute mit Stadt auseinandersetzen versuchen wir, zunehmend die rationale Abstraktion der Realität auf objektive Begebenheiten mit subjektiven Narrativen zu ergänzen, um eine ganzheitlichere, vielschichtigere Darstellung städtischer Realität zu erzeugen. Dabei sind persönliche Geschichten von Bewohner*innen und deren Erinnerungen wichtige Bausteine. Neben diesen werden aber auch ephemere Eindrücke Einzelner Teil eines kollektiven Wissens über Stadt.

Hohenschönhausen ist einer der Berliner Stadtteile, der eine sehr hohe Diversität unterschiedlicher Stadtrealitäten in sich birgt. Viele Bewohner*innen, aber auch Besucher*innen der Hauptstadt verbinden jedoch ein eher eintöniges Bild mit diesem Bezirk und etliche waren nie da um sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen. Genau dieser eigene Eindruck, diese eigenen Erfahrungen mit einem Ort sind jedoch unumgänglich, um eine echte Auseinandersetzung mit ihm zu ermöglichen.

Das Projekt Exploring Hohenschönhausen macht für die Besucher*innen des Studios im Hochhaus das kollektive Gedächtnis und Wissen um den Stadtteil Hohenschönhausen auf spielerische und explorative Art und Weise zugänglich. Mit einer Karte ausgestattet kann man den Stadtteil selbst erkunden und sich dabei von Geschichten und Erzählungen von Bewohner*innen begleiten und führen lassen. Die Hörspiele kann man im Studio im Hochhaus ausleihen, um sich auf den Weg der eigenen Erkundung zu machen.Diese sind auch kostenlos im Internet zu finden. Das Studio im Hochhaus wird so zu einem Netzwerkknoten in der Stadt und zur Plattform des Austausches rund um die eigenen Erfahrungen. Die Hörspiele bilden den Rahmen, in dem jeder Einzelne zum Akteur seiner eigenen Tour wird. Gemäß der eigenen Geschwindigkeit und ohne feste Route kann das Hörspiel jederzeit gestoppt und an beliebiger Stelle weiter gestartet werden. Die Geschichten darin transportieren eine immaterielle Ebene von Stadtrealität und regen zur explorativen Raumerkundung Hohenschönhausens an.

ein Projekt von:                       in Kooperation mit:                 gefördert durch: logoleiste

www.isssresearch.com         www.studio-im-hochhaus.de     www.kultur-in-lichtenberg.de

Projektteam: Matthieu Lalanne, Ingrid Sabatier, Stephan Schwarz (ISSSresearch&architecture), Uwe Jonas (Studio im HOCHHAUS)

Gefördert durch den Bezirkskulturfond 2016

Ausgangspunkt: Studio im HOCHHAUS | Zingster Str. 25, 13051 Berlin | Anfahrt (BVG) M4, M5, Haltestelle: Ahrenshooper Str.